Fossilienkeller – Kellergassenführungen in Oberkreuzstetten

Die Oberkreuzstettner Kellergasse ist ein 3 m breiter Hohlweg, der 300 m bis zu einer Umkehr mit Presshäusern und Vorkappeln beidseitig gesäumt ist.
2010 wurde unsere Kellergasse aus dem Dornröschenschlaf erweckt und erwartet ihre Besucher mit Geschichten aus vergangener Zeit, wo das Leben noch in der Kellergasse pulsierte.

Der Abschluss dieser einzigartigen Kellergassenführung findet im Fossilienkeller statt. Dieser Keller besteht aus zwei vor dem Verfall geretteten Röhren, die miteinander verbunden und mit verschiedenen Gewölbearten vergrößert wurden.

Im letzten Keller noch eine Besonderheit: Die Ablagerungen der letzen Eiszeit bis zum Sandstrand des Urmeeres der Kreuzstettner Bucht zeigen sich wie ein Gemälde, dessen Schaffung 17 Millionen Jahre dauerte.

In zahlreichen Nischen und Seitenkellern werden fossile Fundstücke aus dem Jura und Karpat ausgestellt.